© 2015 www.kaerntenski.at  

Der Verein kaerntenski steht für Freude am Schneesport und dient gleichgesinnten Sportlern als Plattform zur Ausübung ihrer Leidenschaft.

Übungsleiter ski alpin

Was ist ein Übungsleiter? 

 

Die Übungsleiter erfüllen in den Vereinen wichtige Aufgaben indem sie den Vereinsablauf unterstützen. Das Hauptaufgabengebiet des Übungsleiters ist den ÖSV- Ski- Instruktor beim Vermitteln von fundiertem Wissen rund um den alpinen Skilauf zu unterstützen. Er ist darüber hinaus Meinungsbildner und sportliches Vorbild. Moderne, neu entwickelte Wintersportgeräte wie Carver, Kurz- Carver usw. eröffnen vielfältige Möglichkeiten, ein attraktives, abwechslungsreiches Programm im Verein anzubieten. Der Übungsleiter vermittelt dabei methodisch fundierte, moderne Zugänge zum Wintersport. Er ist eine fachkundige qualifizierte Person, die befähigt ist, den Übungsbetrieb im Breitensport gemeinsam mit dem ÖSV- Instruktor durchzuführen.

 

Die Ausbildung zum Übungsleiter Die Ausbildung der Übungsleiter ist Landessache und wird in Kärnten durch das Referat Lehrwesen des Landesskiverband- Kärnten (LSV-K) durchgeführt. Die Anmeldung zur Ausbildung zum Übungsleiter hat ausnahmslos über den zuständigen ÖSV -Verein an das Referat für Lehrwesen des LSV-K zu erfolgen.

Der Anwärter muss guter Skiläufer sein und körperlich sowie pädagogisch entsprechen. 

Die schriftliche Anmeldung zur Aufnahmeprüfung muss folgende Daten enthalten:

Vor- und Zuname

Geburtsdatum

Wohnanschrift

Telefonnummer

E-Mail

ÖSV - Mitgliedsnummer von der AUSTRIA SKI CARD

 

Vorinformationen und Anmeldeformulare finden Interessenten samt den Kursterminen im Internet unter www.kaerntenski.at. Bitte nicht vergessen, dass bei den Kursbeginn schon die ärztlichen Zeugnisse über die körperliche Eignung für die Ausbildung von den Kandidaten mitgebracht werden sollen. 

 

Wie werde ich ein Übungsleiter?

 

Nötige Voraussetzungen

Mindestalter 16 Jahre

ÖSV- Mitgliedschaft über einen Mitgliedsverein

Körperliche und pädagogische Eignung

Ärztliches Attest (nicht älter als 6 Monate)

Bestätigung über die Absolvierung eines erste Hilfe Kurses

 

Die Ausbildung 

Die Ausbildung findet an zwei Wochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag Nachmittag statt. Der Kursinhalt beinhaltete einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der Theorieblock umfasst das vermitteln von theoretischem Wissen, welches zur unterstützenden Durchführung eines Kursbetriebes notwendig ist. Dabei werden Inhalte aus den Fächern Bewegungslehre, allgemeine und spezielle Methodik, Trainingslehre und Materialkunde vorgetragen. 

Parallel dazu wird im praktischen Kursteil auf der Piste das in der Theorie vermittelte Wissen umgesetzt. 

Ziel dabei ist einerseits den methodischen Aufbau des Schilehrweges kennen zu lernen und andererseits das Eigenkönnen zu verbessern 

Nach Beendigung des Ausbildungskurses hat der Teilnehmer innerhalb eines Jahres einen Praxisnachweis zu erbringen. Mit diesem Nachweis wird der Übungsleiterausweis ausgestellt welcher mit Jahresmarken aktualisiert wird. Der erhalt der Jahresmarke ist an die Teilnahme an einem Weiterbildungskurs im Abstand von 2 Jahren gebunden.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now